Tankstellenbau - Waschanlagen

    Aus alter Tradition bildete dieser Bereich eine maßgebliche Säule meines Planungsbüros. Hier betreute ich verschiedene Mittelständler über viele Jahre und entwickelte Baukonzepte nach deren Bedürfnissen und Strategien. Ebenso werden für Einzelkunden Lösungen entwickelt – von der Standortanalyse bis zur Realisierung. Hierzu zählen auch Eigenverbraucher - Speditionen bzw. Omnibusbetriebe – LKW Waschanlagen bzw. Einzelwaschanlagen. Umfangreiche Kenntnisse aller Vorschriften, Bauarten sowie kurze Bauzeiten sind Merkmale meines Erfolges. Abgerundet wird dieser Komplex durch langjährige Kontakte zu Herstellern, Bau – und Tanktechnikfirmen sowie diversen Behörden.



    Wohnungsbau

    Dem Wohnungsbau galt zwar immer meine“ stille Liebe“, konnte jedoch aus Zeit – und auch Kapazitätsgründen nicht vorrangig betrieben werden. Im Zusammenhang mit meiner Sachverständigentätigkeit war es jedoch zwingend notwendig, sich ständig mit allen aktuellen Vorschriften zu befassen. Aufgrund vorliegender Aufträge wird dieser Bereich nun wieder neu belebt.



    Gewerbe – und Industriebau

    Aufgrund ähnlicher Baustrukturen – überwiegend Stahl – und Systembau – ist dieser Bereich ein weiteres Standbein meines Büros. Hier zählten Klassiker wie Super - und Baumärkte, Autohäuser, Lager – und Logistikhallen, teilweise mit integrierten Büros, aber auch Werkstätten zu unserem Tätigkeitsprofil.



    Allgemeiner Tiefbau – Verkehrsanlagen

    Im Zusammenhang mit der Erstellung aller Gewerbeobjekten – Tankstellen, Supermärkten usw. – bedarf es der Anlage von Parkplätzen unterschiedlichster Flächengrößen und Ansprüchen an die Entwässerungsplanungen. Teilweise sind Abscheideanlagen ( vorwiegend an Tankstellen und Waschanlagen), Rückhalte – und Filterbecken, aber auch Hebeanlagen zum Anschluss an die Kanalisation erforderlich,. Die Planung und Bemessung erfolgt ebenfalls durch uns. Gleichermaßen gilt es die Anlagen an die öffentlichen Straßen an zu schließen. Dies erfordert häufiger die Planung von Abbiegespuren, aber auch Kreisverkehre o.ä.. Bei unterschiedlichen Höhenlagen bedarf es auch manchmal der Planung und Bemessung von Abfangbauwerken. Je nach Situation bestehen diese aus Stahlbetonstützmauern, Spundwandprofilen oder sonstiger Elemente. Diese Planungen und Bemessungen führen wir ebenfalls durch. Kleinere Brückenbauwerke schaffen wir auch



    Baubegleitung / Projektsteuerung

    In diesem Falle liegt in der Regel eine Baugenehmigung vor, welche der Bauherr umsetzen möchte. In der Regel mit einem Anteil an Eigenleistungen. Insofern übernimmt der Auftragnehmer die fachliche Beratung und Projektsteuerung



    Wertgutachten aller Objekte

    Seit fast 30 Jahren erstelle ich Wertgutachten aller Art für unterschiedliche Auftraggeber und Zwecke. Die Palette reicht in der Tat vom Tankstellennetz bis zur Einzelgarage. Je nach Objekt sind verschiedene Verfahren an zu wenden. Nachstehende Beispiele stellvertretend:

    1. 1. Gewerbeobjekte und Wohnanlagen
      Diese Objekte, welche zur Erzielung von Erträgen errichtet werden, sind grundsätzlich nach dem Ertragswertverfahren zu bewerten. Dies gilt auch für Tankstellen, welche häufiger von Banken falsch eingeschätzt werden. Aufgrund meiner großen Erfahrungen in diesem Bereich bin ich hier, auch für Einzelobjekte, bundesweit tätig.
    2. 2. Einfamilienhäuser
      Aufgrund häufiger spezieller, persönlicher Ausstattungen ist hier zunächst das Sachwertverfahren an zu wenden und dann die Integration in den örtlichen Immobilienmarkt vor zu nehmen. Hier gilt es, energetische Zustände bzw. evtl. Baumängel mit zu berücksichtigen und bei der Bewertung zu berücksichtigen.
      Insofern ist hier der Bauingenieur oder Architekt gefragt!!!
    3. 3. Eigentumswohnungen
      Zwar wird hier auch das Ertragswert angewendet, aber das Vergleichs -wertverfahren als maßgebliche Komponente hin zu gezogen. Hier werden die Verkäufe vergleichbarer Wohnungen – Größe, Lage, Ausstattung, Zustand usw. – in der betreffenden Stadt / Ort – zum Vergleich heran gezogen, wobei man dadurch einen Vergleichswert findet, welcher dann als Grundlage zum Verkehrswert dient.
    Meine Auftraggeber sind überwiegend Privatleute, Unternehmen, Kreditinstitute, Rechtsanwälte, Berufsbetreuer aber auch Gerichte in Zwangsversteigerungen, Familiensachen usw..

    Der Bedarf bei Privatleuten ist sehr unterschiedlich:
        - Kurzgutachten zur persönlichen Information – z. Bp. für Verkauf
        - Wie vor, für Ankauf
        - Erbengemeinschaften zur gütigen Einigung
        - Ehescheidungen – vorab zur gütigen Einigung
        - Finanzierungen
        - Vererbung
        - Schenkung



    Bauschäden und Baumängel

    Hier gilt es primär vorhandene bzw. entstandene Baumnägel auf zu nehmen, die Ursachen fest zu stellen und Sanierungsmaßnahmen aus zu arbeiten. In der Mehrzahl der Fälle handelt es sich um Feuchtigkeitsmängel unterschiedlichster Art und Ursachen. Ein sehr wichtiger Faktor der Bearbeitung ist die Findung einer kostengünstigen Sanierung, unabhängig von dem Verursacher. Dies ist ein Spezialgebiet von mir, da ich als aktiver Planer und Bauleiter täglich am Baugeschehen teilnehme und über eine langjährige praktische Erfahrung verfüge. Ein sehr häufiger Streitfall ist der Bereich Mieter / Vermieter. Hier gilt es den Verursacher für vorliegende Mängel ( 90% Feuchtigkeitsprobleme ) heraus zu finden. Liegt die Ursache in der Bausubstanz oder im Verhalten der Mieter??

    Häufig ist es ein Zusammenwirken beider Ursachen!! Auch in diesem Bereich zählen überwiegend Privatleute zu meinen Auftraggebern, aber auch Anwälte, Hausverwaltungen, Bauträger, Unternehmen aus dem Baubereich sowie Gerichte in Beweissicherungsverfahren.



    Beweissicherung

    Hier gilt es, kurz ausgedrückt, einen bestimmten Zustand zu einem bestimmten Zeitpunkt als Beweis fest zu halten. Dabei kann es sich um den Zustand einer Mietwohnung vor Renovierung handeln; um den Zustand einer Baumaßnahme vor der Fortführung der Arbeiten; um durch Dritte verursachte Schäden – z.Bp. KFZ prallt gegen Haus o.ä. In der Regel steht die Beweissicherung in Verbindung mit einer Kostenermittlung.



    Bauabnahmen / Qualitätskontrollen

    Zahlreiche private und gewerbliche Bauherren wünschen eine weitere Kontrolle eines Sachverständigen vor Abnahme und Beginn der Gewährleistung. Dies insbesondere gegenüber Bauträgern, aber auch zur nochmaligen Kontrolle zusätzlich zum Architekten. Idealerweise erfolgt die Einschaltung des Sachverständigen vor Baubeginn bzw. vor Ausführungsplanung. Hier kann ein erfahrener Sachverständiger, welcher allerdings als Bauleiter aktiv am Baugeschehen teilnehmen sollte, bereits frühzeitig Mängel oder sonstige Gefahren erkennen und Einfluss nehmen. Während der Bauzeit können dann mit dem Bauträger, der Rohbaufirma usw. Teilabnahmen durchgeführt werden.



    Kaufberatung

    Die Begleitung von Kaufinteressenten zum Objekt ihrer „ Träume „ ( privat zu nutzendes Einfamilienhaus oder Kapitalanlage ) nimmt einen immer größeren Umfang an. Hier gilt es, beginnend bei der Ermittlung des gerechtfertigten Kaufpreises und weiterführend bauliche Schwachpunkte bzw. Mängel auf zu finden. Daraus ermittelt der erfahrene Sachverständige ( zwingend Bauingenieur oder Architekt ) die Kosten für eventuelle Sanierungen oder sofortiger bzw. mittelfristiger nachhaltiger Investitionen. Hier überwiegend energetische Maßnahmen. Diese Investitionen haben dann wesentlichen Einfluss auf den Kaufpreis einer Immobilie.



    Energiepass / Energetische Beratung

    Die aktuellen Gesetze verlangen nunmehr sowohl im Kauf -/ Verkaufsfall als auch im Vermietungsbereich Angaben über den energetischen Bedarf bzw. die unaufgeforderte Vorlage des Energiepasses für das betreffende Objekt. Hierbei ist zu unterscheiden zwischen:

    1. a. Energiepass - verbrauchsorientiert basiert auf dem tatsächlichen Energieverbrauch der letzten 3 Jahre. Hier ist darauf zu achten, dass ein solcher Nachweis bei Mehrfamilienhäusern mit mehr als 6 WE ein gute Orientierung bildet, da hier das ungenügende Heizverhalten eines Bewohners nicht so stark wichtet, als bei wenigen Einheiten.

    2. b. Energiepass - bedarfsorientiert b. basiert auf den tatsächlichen, baulichen Gegebenheiten des jeweiligen Objektes hinsichtlich Flächen, Massen und Qualitäten der Materialien. Diese Erstellung bedarf außer einer qualifizierten Vorbildung einer sorgfältigen, örtlichen Aufnahme und Analyse. Hier kann ich nur vor Billiganbietern warnen; ich habe bislang noch keinen Bedarfsausweis gesehen bzw. geprüft, welcher richtig war!!

    Anknüpfend an eine ordnungsgemäße Aufnahme der Objektdaten gilt es dann, ein Gesamtkonzept zur nachhaltigen und vor allen Dingen wirtschaftlichen energetischen Sanierung zu entwickeln.



    Sanierungskonzepte und Durchführung

    Außer den v.g. energetischen Sanierungen gilt es insbesondere bei komplizierten Feuchtigkeitsschäden kostengünstige Problemlösungen zu finden. In allen Fällen kann ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen in vielen Baubereichen, entscheidende Hilfen bieten. Dies gilt auch statisch relevanten Mängeln – Standsicherheitsgefährdungen, Rissbildungen aufgrund von Setzungen usw..